Widerrufsbelehrung

Wiederrufsbelehrung | Rücktrittsrecht

Diese Wiederrufsbelehrung gilt ab 01.06.2021
„Canycom Vertriebs GmbH“ in Folge CANYCOM genannt,
hat seinen Sitz in: A-8524 Deutschlandbserg, Bad Gams 13

a.) Der Kunde kann von einem abgeschlossenen Auftrag oder von einer abgegebenen Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Widerrufsfrist beträgt bei Warenbestellungen 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, welcher nicht der Transportdienstleister ist, die Ware im Besitz nimmt.

b.) Scheitert die versuchte Zustellung durch den Transportdienstleister an den Kunden und wird die Ware bei einer zur Abholung vorgesehenen Stelle hinterlegt, beginnt die Frist ab dem Tag zu laufen, an dem der Kunde erstmals die Möglichkeit zur Behebung der hinterlegten Sendung hat.

c.) Im Falle eines Vertrages über Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist mit Abschluss des Vertrages.

d.) Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde CANYCOM mittels eindeutiger Erklärung, per Fax, E-Mail oder Brief über seinen Entschluss den Vertrag zu widerrufen, informieren.

e.) Zur Fristwahrung ist es ausreichend, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Die Widerrufserklärung ist zu senden an:

f.) Canycom Vertriebs GmbH, A-8524 Deutschlandsberg, Bad Gams 13
oder per Email an: office@horvath.st

Kein Widerrufsrecht besteht
a.) bei Verträgen über Dienstleistungen, wenn CANYCOM auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss mit der Ausführung begonnen hat;

b.) bei Verträgen über Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder die eindeutig auf persönliche Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind;

c.) bei Verträgen über Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

d.) bei Verträgen über Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert wird, sofern die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Folgen des Widerrufs
a.) Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, wird CANYCOM von ihm erhaltene Zahlungen, mit Ausnahme der Versandkosten, unverzüglich nach Einlagen und Kontrolle der rückgesandten Ware (im Falle der Warenbestellung) zurückzahlen. CANYCOM führt Rückzahlungen nur per Überweisung auf das Bankkonto des Kunden durch.

b.) Der Kunde hat Waren unverzüglich nach Information über den Widerruf zurückzusenden und zwar an:
Canycom Vertriebs GmbH, A-8524 Deutschlandsberg, Bad Gams 13, Österreich

c.) Der Kunde hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Eventuell für CANYCOM anfallende Kosten im Zusammenhang mit der Rücksendung werden bei Rückzahlung des Kaufpreises in Abzug gebracht.

d.) Bei beschädigter oder durch Gebrauchsspuren beeinträchtigter Ware, hat der Kunde für die Wertminderung angemessenen Ersatz zu leisten. Wertersatz ist nur zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der das unbedingt für die Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Ware erforderliche Ausmaß überschreitet.

e.) Gleiches gilt, wenn bei der Rückgabe Zubehör fehlt.